“When a dog bites a man, that’s not news …

but when a man bites a dog, that’s news.”

So antwortete John B. Bogart, Redakteur der New Yorker  Zeitung The Sun, 1880 auf die Frage “What is news?”. Was Interesse finden soll, muss sich vom Alltäglichen unterscheiden.

Nicht nur Zeitungsverleger und PR-Agenten, auch Betriebsräte und Gewerkschafter sollten die “Man-bites-dog”-Formel im Hinterkopf behalten, wenn sie die Öffentlichkeit – oder auch “nur” die Kolleginnen und Kollegen im Betrieb – für ihr Anliegen gewinnen wollen.

Tafel-4-Interesse-wecken-aber-wie-002Aber wie fängt man das an? Was muss in den ersten Satz? Wie kann man Texte einfach und sinnvoll strukturieren? Um diese Fragen ging es in unserem Schreib-Workshop für Betriebsräte und aktive Kolleginnen und Kollegen, den wir letzte Woche in Lüdenscheid, NRW, moderiert haben.

Tafel-3-Strukturieren-durch-Fragen-next-stepEinen Text für Blog, Infoblatt oder Betriebszeitung schreiben kann jeder. Gleichwohl fährt man besser, wenn man ein paar Regeln beachtet. Das ist keine Geheimwissenschaft. Es geht um simple Dinge wie:

– Kurze Sätze sind besser als lange.
– Verwende nur Formulierungen, die du selbst verstehst.
– Verbreite keine Gerüchte, sondern halte dich an die Fakten.
– Die wichtigste Information gehört in den ersten Satz.
– Was ist das Neue an deiner Information?
– Warum ist sie wichtig für die Kolleginnen und Kollegen?

Tafel-5-die-news-pyramideDiese Fertigkeiten erlernt man am besten durch praktisches Üben. Sinnvollerweise übt man am besten »offline« bzw. in einer geschützten Seminaratmosphäre: Niemand muss fürchten, Fehler zu machen, Ergebnisse können solidarisch und kollektiv reflektiert und diskutiert werden.

Da wir nicht mit 08/15-Aufgaben, sondern anhand realer Problemstellungen aus der konkreten betrieblichen Praxis geübt haben, hatten wir am Ende nicht nur alle etwas gelernt – die Kolleginnen und Kollegen konnten auch ein unmittelbar verwertbares Resultat mit nach Hause nehmen.

feedback